animap.at ÔÇô Worum es geht

Mit der Einf├╝hrung des COVID-Zertifikats droht eine Zweiklassen- Gesellschaft zwischen geimpften und ungeimpften Menschen.
Gerade Unternehmerinnen und Unternehmer geraten zunehmend in die Pflicht, ihre Kunden zu klassifizieren und Menschen ohne Gesundheitspass den Zutritt zu verwehren. Die in ├ľsterreich heute geltenden Verfassungsrechte verbieten ein solches Vorgehen und Verhalten im Grundsatz des Diskriminierungsverbotes.┬á

Firmen, welche auf ANIMAP.AT gelistet sind, garantieren mit ihrem Eintrag daf├╝r, auf Diskriminierung zu verzichten, alle Menschen gleich zu behandeln und ihnen ungeachtet ihrer Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung und Weltanschauung freien Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen zu gew├Ąhren.┬á

Im Zusammenhang mit COVID-19 verzichten sie grunds├Ątzlich darauf, Kunden auf ihren Gesundheitszustand anzusprechen und / oder den Vorweis von Gesundheitsdokumenten zu verlangen.┬á

Nachfolgend ein paar Hinweise mit Verlinkungen zu den in ├ľsterreich geltenden Grundrechten, welche f├╝r alle dort lebenden Menschen G├╝ltigkeit haben:


GRUNDRECHTE IN ├ľSTERREICH

Folgende┬á f├╝r ANIMAP-Nutzer relevante Grundrechte sind in ├ľsterreich verfassungsm├Ąssig gesch├╝tzt:

  • Recht auf pers├Ânliche Freiheit
  • Recht auf Meinungs├Ąu├čerungsfreiheit
  • Recht auf Datenschutz
  • Recht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit einschlie├člich der Freiheit der Religionsaus├╝bung

Das┬áDiskriminierungsverbot, auch┬áBenachteiligungsverbot, untersagt, Menschen wegen bestimmter Merkmale oder Tatsachen ungleich zu behandeln, wenn dies zu einer┬áDiskriminierung, also einer Benachteiligung oder Herabw├╝rdigung einzelner f├╝hrt, ohne dass es daf├╝r eine sachliche Rechtfertigung gibt. Insbesondere d├╝rfen weder Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion, politische oder sonstige Anschauung, nationale oder soziale Herkunft, Zugeh├Ârigkeit zu einer nationalen Minderheit, Verm├Âgen, Geburt noch der sonstige Status als Unterscheidungsmerkmale herangezogen werden.

Das Verbot gilt als┬áWillk├╝rverbot┬áin demokratischen Staaten grunds├Ątzlich f├╝r jedes Staatshandeln. Wie weit es auch f├╝r das Handeln zwischen Privaten gilt, h├Ąngt davon ab, welchen Stellenwert eine Gesellschaft dem widerstreitenden Prinzip der┬áPrivatautonomie┬áund anderen┬áGrundrechten┬ázugesteht.


M├Âchten Sie auch weiterhin nach diesen Grunds├Ątzen leben und handeln? Dann klicken Sie hier, um Ihr Unternehmen, neben 1357 anderen, kostenlos einzutragen. Viele Gleichgesinnte werden es Ihnen danken und Sie als Anbieter gerne ber├╝cksichtigen.